Hochzeit in der Wüste

"Die Quelle" Blog

02. März 2010 Jim Gettmann

Es war Tage, wenn nicht bereits eine Woche oder länger her, dass ich vom Herrn gehört hatte. In der letzten Zeit war ich durch einen vertiefenden Prozess des Sterbens zu mir selbst und des Lebens zu Ihm hin gegangen. Ich war oft im Gebet gewesen, hatte Ihn oft gesucht, aber ich hatte nie das Gefühl, dass ein wirklich klares Wort bei mir ankam.

ber als ich mir gerade den Schluss eines Liebesfilmes anschaute - bei dem es um ein Pärchen geht, welches spontan heiratet und dann erst lieben lernen muss, indem jeder sein eigenes Leben hinter sich lässt um so zu den Menschen zu werden, die sie zusammen sein können - räusperte sich der Herr auf einmal. Ich meine folgendes: Während der letzten Szene erneuert das Paar nach einem holperigen Start seinen Eheschwur. Die Zeremonie wird auf einem Felsvorsprung abgehalten, der in den Grand Canyon hineinragt, an drei Seiten umgeben von steilen Klippen. Beim Anschauen dieser Szene WUSSTE ich plötzlich, dass der Herr zu mir sprechen würde.

Ich saß da und wartete ... und wartete. Ich hielt das Bild an, und er ließ mich eine kleine Weile einfach nur auf das Bild blicken, bevor er sprach. Gerade so, als wollte er dem besonderes Gewicht verleihen, was er zu sagen vorhatte. Und ein bisschen so, als wolle er sehen, ob das, was er zu sagen hatte, für mich wichtig genug war, um darauf zu warten. Und zum Schluss sagte er folgendes:

"Ich heirate meine Braut in der Wüste. Nicht in einem üppigen, grünen Tal. Nein, mitten im schlimmsten Elend, mitten in der Trockenheit der Wüste und umgeben von steilen Abhängen und Gefahren von allen Seiten, heirate ich euch. Der Tod umgibt euch, die Gefahr lauert auf einen Fehltritt und genau in dieser Wildnis heirate ich meine Braut. Du denkst, deine kleine Gemeinde ist bedeutungslos. Du denkst, in der Wüste passiert nichts.

Ich sage dir: in der Wüste findet die allergrößte Liebesgeschichte statt. Nicht dort, wo die Wunder fließen und wo das Leben leicht und aufregend ist. Diejenigen von euch, die die Wüstenperioden, die Zeiten des scheinbaren Nichts dafür nutzen, ihre Liebe zu mir zu vertiefen und dicht an mir dran zu bleiben sind die, die mein Herz höher schlagen lassen.

Meine Braut der Endzeit ist eine Braut der Wildnis und diese Wildnis wird zu einem Garten Eden transformiert werden. Die Geschichte der Endzeit wird in die Ewigkeit eingehen - nicht als die Geschichte des Gerichts oder der großen Dunkelheit - sondern als die einzigartige Liebesgeschichte von Jesus und seiner Braut und ihrer grandiosen Vereinigung. Ein weiteres Mal wird der Ort des Todes und der scheinbaren Niederlage zu einer Quelle des Lebens für die Welt werden!"

Ich hoffe, euch bedeuten diese Worte genauso viel wie mir.

Standbild der Wüste Hochzeit


Was hältst Du von "Hochzeit in der Wüste?"

Hast Du weitere Gedanken oder Kommentar? Lass uns auch wissen, wie du es siehst!

Einen Titel eingeben (z.B.: "Wie meine Wüste Erlebnisse mir geholfen haben")

Lass uns wissen, was du darüber hältst![ ? ]

Author Information (optional)

To receive credit as the author, enter your information below.

Your Name

(first or full name)

Your Location

(e.g., City, State, Country)

Submit Your Contribution

Check box to agree to these submission guidelines.


(You can preview and edit on the next page)